Sechs Kinder stehen hoch konzentriert um einen Tisch herum. Sie nehmen Eier und schlagen sie auf. Jedes Kind will mitmachen. Und irgendwie gelingt es ihrer Lehrerin Virginie, jeden einzelnen zu berücksichtigen. „Lukas, qu’est-ce que tu fais? “ („Was machst du gerade? “), fragt Virginie. „J’essaie de mélanger le lait avec le sucre“, („Ich versuche, Milch mit Puderzucker zu schlagen“)....
Das gemeinsame deutsch-französische Geschichtsbuch wird zehn Jahre alt. Bis heute wird es an den Schulen beider Länder kaum verwendet. „Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft.“ Dieses Zitat von Wilhelm von Humboldt ist zwar schon 200 Jahre alt. Doch für die deutsch-französischen Beziehungen ist es bis heute hochaktuell. Um die Zukunft zwischen den ehemaligen Kriegsgegnern weiter zu verbessern, haben...
Am 22. Januar 2013 haben deutsche und französische Politiker in Berlin am 50. Jahrestag des Élysée-Vertrages die Unterzeichnung dieses einmaligen Abkommens durch Konrad Adenauer und Charles de Gaulle im Jahre 1963 gefeiert. http://storify.com/kirchberg/50-jahre-elysee-vertrag
Vor zwei Jahren hat sich Ludwig Vaarpow in die französische Sprache verliebt. Und das hat er vor allem einem Menschen zu verdanken: der französischen Chanson- und Jazzsängerin Zaz. Ludwig ist 30 und kommt aus Leipzig. Seinen Lebensunterhalt bestreitet er mit Auftritten als Sänger und Gitarrist. Wenn er – zusammen mit dem Bassisten Finn McHugin – nicht selbst auf der...
Anne Christine Heckmann ist Hörfunkkorrespondentin der ARD in Paris. Dort beobachtet sie natürlich auch die französische Berichterstattung über Deutschland. Was sie über die französische und deutsche Berichterstattung über die Feierlichkeiten zum 50. Jubiläum des Élysée-Vertrags denkt? Im Interview hat sie es uns verraten. Haben deutsche und französische Medien unterschiedlich über die Feierlichkeiten zum 50-jährigen Jubiläum des Élysée-Vertrags berichtet?
50 Jahre Deutsch-Französische Freundschaft - das sind Millionen von wunderbaren Begegnungen. Aber welche Erfahrungen bleiben besonders im Gedächtnis? Wir haben nachgefragt bei den Besuchern der Deutsch-Französischen Partynacht des DFJW im Fritzclub am Ostbahnhof: "Was ist deine schönste deutsch-französische Erinnerung?"      
Gilles Papelian kam 1973 eigentlich nur für seinen Militärdienst nach Berlin. Doch leitet der Franzose nun schon seit über 35 Jahren das Moustache, das älteste französische Restaurant der Stadt. Begegnung mit einem, der loszog, um am Ende zu bleiben.
Thierry Noir kam in den 80ern aus Lyon. Er hatte in Frankreich nicht viel zu verlieren und ließ sich nur zu gerne vom Sog West-Berlins nach Osten ziehen. David Bowie und Iggy Pop waren da und eine ganze Menge "genialer Dilettanten" wie sie auch genannt werden. Noir nennt sie Leute, "die nicht wussten, wohin sie wollten." So wie er....
Der Cirque Nouveau, der 1984 aus dem kanadischen „Cirque du Soleil“ enstanden ist, ist heute weltbekannt. Artisten aus 55 Ländern setzen dort den tradierten Zirkusformen Neues entgegen - darunter Künstler aus Frankreich und Deutschland. In Berlin-Kreuzberg gibt es einen kleinen Zirkus, der mit seinen vielfältigen Unterhaltungsangeboten die Ideen des Cirque Nouveau aufgreift. Jedem Kind ab sechs Jahren steht der "Circus...